Gütesiegelverleihung 2015: Soziale Unternehmen machen „ausgezeichnete“ Arbeit

In Wien wurden am 19. November 2015 gemeinnützige Unternehmen mit dem Gütesiegel für Soziale Unternehmen ausgezeichnet. Es steht für die Einhaltung hoher Qualitätsstandards bei der Integration langzeitbeschäftigungsloser Menschen ins Erwerbsleben.

(c) www.annarauchenberger.com / Anna Rauchenberger – Wien, Austria, 18.11.2015 - bdv: 6. Verleihung des Guetesiegels fuer Soziale Unternehmen in den Raeumlichkeiten von Quality Austria. FOTO: BM Rudolf Hundstorfer, Sozialministerium, Agnes Steinberger, Quality Austria, Konrad Scheiber, Quality Austria, Manuela Vollmann, bdv austria und Johannes Kopf, AMS, verleihen das Guetesiegel an ERfA - GBP Gemeinnuetzige Beschaeftigungsprojekte (Stmk)

Foto: (c) www.annarauchenberger.com / Anna Rauchenberger – Wien, Austria, 18.11.2015.

Insgesamt vierzehn Unternehmen wurden heuer zertifiziert, darunter auch ERfA – GBP Gemeinnützige Beschäftigungsprojekte.

Das von bdv austria entwickelte und vom AMS geförderte Gütesiegel für Soziale Unternehmen steht für die Einhaltung sozialer, organisatorischer und wirtschaftlicher Qualitätsstandards in Sozialen Unternehmen, die die berufliche Integration von langzeitbeschäftigungslosen Menschen zum Ziel haben.

Hundstorfer: „Wichtiger Bestandteil unseres Gesamtsystems“

Sozialminister Rudolf Hundstorfer bedankte sich in seiner Rede bei den zertifizierten arbeitsmarktintegrativen Sozialen Unternehmen „fürs Mitmachen und fürs Beibehalten der Qualität“. Soziale Unternehmen seien ein „ganz wichtiger Bestandteil unseres Gesamtsystems“, so Hundstorfer wörtlich.

Organisationsentwicklung und Qualitätssteigerung

Im Rahmen der Bewerbung um das bdv austria-Gütesiegel bewerten Assessorinnen und Assessoren das Soziale Unternehmen hinsichtlich bestimmter Qualitätsstandards. Sie untersuchen etwa, wie effektiv und effizient eingesetzte (Förder-)Mittel und Ressourcen verwendet werden. Gleichzeitig betrachten sie die Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten des Unternehmens. Die gewonnenen Erkenntnisse leiten dann in Zukunft qualitätssichernde und qualitätssteigernde Entwicklungen ein. Die Unternehmen erhalten das Gütesiegel jeweils befristet auf drei Jahre. Danach müssen sie ihre hohe Qualität erneut unter Beweis stellen.

Zusätzlich zur Urkunde gab es 2015 zum zweiten Mal eine „Anerkennungstrophäe“ für die zertifizierten Unternehmen. Das Objekt aus Stein, auf dem ein metallenes Gütesiegel-Logo prangt, stammt aus der Metallwerkstätte des Vereins Sozial Aktiv in Gmünd.

Mehr auf www.bdv.at